Welche Rasse?

Eine Fehlentscheidung kann unglücklich machen. Sie sind als Hundekäufer verantwortlich für das Wohlergehen des Vierbeiners und für sein Leben. Sie müssen sich im klaren darüber sein, dass ein Hund eine große Verantwortung bedeutet, dass er auch eine einschneidende Veränderung in Ihrem Leben hervorrufen wird, dass er Schmutz in die Wohnung bringt und auch Schaden anrichten kann, dass er auch Entbehrungen abverlangt und dass er von nun an für Jahrzehnte (nicht nur für ein paar fröhliche Urlaubswochen) Ihr Begleiter ist. Sie müssen ihn versorgen und betreuen, pflegen wenn er krank ist und natürlich als Hund behandeln, das heißt ihn Hund sein lassen. Sie sind verpflichtet sich die Mindestkenntnisse über das Hundeverhalten anzueignen.

 

Es gibt zahlreiche neuere Hundeenzyklopädien, die Ihnen die Auswahl der Rasse erleichtern. Sprechen sie mit Züchtern und Haltern der von ihnen favorisierten Rassen und grenzen sie so die Wahl immer weiter ein. Seien sie realistisch und bedenken sie vor allem die rassespezifischen Eigenschaften der Hunderassen. Informieren sie sich auch jetzt schon über Beschäftigungsmöglichkeiten etc.

 

 

Quelle: www.labrador-infos.de